Ausbildungsziele

Ziel der Ausbildungsmassnahmen ist, die Lernenden nach der Ausbildung einen ihren Fähigkeiten entsprechenden Arbeitsplatz zu finden und nachhaltig zu integrieren.

Mit einer beruflichen Ausbildung in der Hauswirtschaft oder Berufsfeldern Gastronomie, Gebäudereinigung und Textilpflege, werden Lernende auf eine Tätigkeit in der Arbeitswelt vorbereitet. Die praktische Ausbildung erfolgt im Betrieb der AHA! und bei Kundinnen und Kunden unter Aufsicht von qualifizierten Berufsbildner:innen oder direkt im ersten Arbeitsmarkt (Supported Education). Zudem ist die Form weiterer Modelle, die dem Ausbildungsverlauf individuell angepasst sind möglich. Neben der berufsspezifischen und fachlichen Ausbildung kommt der Entwicklung der persönlichen und sozialen Kompetenzen einen wichtiger Stellenwert zu. Diese stellen Kernkompetenzen für die Arbeitsmarktfähigkeit dar. Für jede lernende Person soll grösstmögliche Normalisierung bei gleichzeitiger hoher Individualisierung erreicht werden. Dafür ist die AHA! agil und kreativ in enger Anbindung an den ersten Arbeitsmarkt und die eidgenössischen Grundbildungen unterwegs, was zu innovativen Speziallösungen führen kann.

Alle Massnahmen werden in Absprache mit den auftraggebenden Stellen laufend der individuellen Entwicklung angepasst – fordernd und fördernd im Rahmen einer wertschätzenden und aufmerksamen Begleitung.

Fachliches Know-How und langjährige Mitarbeit in Berufsverbänden und der beruflichen Bildung ermöglicht der AHA! Massnahmen im erweiterten Umfeld zu unterstützen, wie Umschulung, Praktika in der höheren Berufsbildung oder eine Stelle für Erwachsene, die zu einer Nachholbildung nach Art. 32 BBG, zugelassen sind.

 

Unser Ausbildungsteam unterstützt und coacht:

Nicole Bernet (Geschäftsleiterin), Elena Eugster (Assistentin der Geschäfts- und Ausbildungsleitung), Stephanie Dion (Ausbildungsbegleitung, Coach), Yvonne Fischer (Lehrperson Berufskunde an der PrA Berufsschule),  Christa Sturm (Leiterin Ausbildung, Stellvertretende Geschäftsleiterin), nicht auf dem Bild: Mirjam Rütsch (Ausbildungsbegleitung)